Möbel an die Wand stellen

Es ist für die meisten am naheliegendsten, die Wohnzimmer Möbel an die Wand zu stellen. Ehrlich – ich mache diesen Fehler zu Hause auch manchmal. Auf Fotosets stellt man möglichst alles in den Raum, um es so richtig gut wirken zu lassen. Zuhause wünscht man sich aber auch ein wenig leeren Raum, um atmen zu können. Wenn Sofa, Regale, Sessel und Sideboards alle an der Wand stehen, sieht jedes Zimmer schnell aus wie ein Mini-Ballsaal, dessen Mitte frei sein muss. Auch wird es schwierig in den neuen Wohnungen, die praktisch keine Wände mehr haben, sondern nur noch Fensterfronten. Am einfachsten ist es, den Sofas ein Gegenüber zu geben, sie ein bisschen von der Wand zu lösen und dafür vielleicht auf Couchtische, die davorstehen, zu verzichten. Anstelle eines grossen, viel Platz einnehmenden Couchtisches hilft es, Beistelltische neben die Sitzmöbel zu stellen. Regale machen sich zum Beispiel auch gut als Raumtrenner. Probieren Sie es aus – es wirkt Wunder und Ihr Wohnzimmer wie neu!